Hotel Roma Ostiense

MACRO

Die ehemaligen Schlachthäuser sind heute Sitz des Museums der Modernen Künste MACRO und Der Fakultät für Architektur der Universität Roma Tre. Hier finden Ausstellungen, Kurse für Jugendliche oder Fortbildungskurse statt, die eine starke experimentelle und innovative Tendenz haben.

  • Club und Lokale

    Die vielen Restaurants und Abendlokale machen Testaccio zu einem der lebendigsten Roms. Es gibt hier viele moderne Lokale, in denen Sie einen Aperitif nehmen oder den Abend beim Tanzen oder bei einem Drink in Gesellschaft genießen können, wie z.B. im  “Alibi” mit seiner berühmten Terrasse im Freien, dem Café Latino, in dem man Rock, Jazz oder Tango tanzt sowie im  Mucca Assassina

  • Gasometer

    Machen Sie bei Sonnenuntergang an der Tiberpromenade Halt, um die Aussicht auf die städtische Landschaft zu genießen, die vom bekanntesten und geliebtesten “Monument” von Testaccio, dem Gasometer, betont wird, das dem Stadtviertel eine passende, surreale und nostalgische Atmosphäre vermittelt

  • MACRO

    Die ehemaligen Schlachthäuser sind heute Sitz des Museums der Modernen Künste MACRO und Der Fakultät für Architektur der Universität Roma Tre. Hier finden Ausstellungen, Kurse für Jugendliche oder Fortbildungskurse statt, die eine starke experimentelle und innovative Tendenz haben.

  • Monte dei Cocci

    Das Stadtviertel Testaccio erhielt seinen Namen durch die Wörter Mons Testaceum, dem “Scherbenberg” auf dem es liegt. Zur Zeit der Antiken Römer wurde dieses Gebiet als Deponie für Amphorenstücken und anderen Tonstücken genutzt, die mit der Zeit einen richtigen geschichteten Berg bildeten. Jahrhunderte später wurden am Berggrund Höhlen ausgegraben, die als Keller und  Ställe genutzt wurden und auf denen Häuser gebaut wurden, die heute in Lokale, Restaurants und Pubs umgewandelt wurden.

  • Kapitolinische Museen

    Ein perfektes Beispiel eines industriellen Gebäudes, das in ein Museumskomplex umgewandelt wurde. In den sehr modernen Räumen einer ehemaligen Thermoelektrischen Zentrale, die perfekt restauriert wurde, fanden die hunderte Skulpturen der Kapitolinischen Museen ihren Platz, um die Kombination aus  Antikem und Modernem der italienischen Geschichte ins Leben zu rufen.

  • Cestia Pyramide

    Diese riesige Pyramide steht nur wenige hundert Meter vom Hotel Abitart entfernt. Sie wurde zwischen dem 18. und 12. Jhd. v.Chr. als Grab des Adeligen Caio Cestio Epulone, nach der damaligen Mode, in ägyptischem Stil erbaut. Im Inneren gibt es das schöne Grabzimmer in prachtvollem pompejischem Stil.

“Hotel  und Restaurant in Einklang mit Kunst und Modernität. Beim Eintreten in das Hotel wird man von einem angenehmen Gefühl und extremem Geschmack umgeben.”

(italiantraveller67, Roma – TripAdvisor)

Entdecken Sie die Events in Rom im Kalender

Besuchen Sie die berühmtesten Monumente Roms

Buchen Sie Rufen Sie Email